4.18 Trusting the Gordian maze

«vorherige | nächste» | zurück zu den Episoden

19.04.2004 /

Gastauftritte: Emily Holmes (Indra Xicol). Peter DeLuise (Calvino).
Anna Marie Loder (Astrid). Carmen Moore (Tri-Gema).

Regie: Jorge Montesi
Drehbuch: Larry & Paul Barber
"Our vanguard is the point of the lance.
Then came design and crimson flame.
There, they still wait somehow. "
Disciples of Qhatch
CY 0417

Katz-und-Maus-Spiel: Tri-Gema schickt die sagenumwobene Spionin Indra Xicol auf die Andromeda; sie soll Dylan die Sternenkarte "Route of Ages" abnehmen bzw. ihm im Gegenzug das Wohlwollen Tri-Gemas versichern. Dylan geht scheinbar darauf ein, genauso wie Indra scheinbar die Story glaubt, dass die Karte gestohlen wurde und jetzt nach der Kopie gesucht werden muss. Diese Suche führt Dylan, Indra und Telemachus zu Calvino und Astrid, "alten Freunden" Dylans, die sich auf einem Planeten versteckt halten, der von einem undurchdringlichen Slipstreamnetz umgeben ist. Dylan und Indra setzen die Einzelteile der Sternenkarte zusammen und verbringen einige nette Stunden miteinander, während Tri-Gema die Andromeda aufspürt und die restliche Crew einzuschüchten versucht.

Indra entscheidet sich, Dylan heimlich zu verlassen und die Kopie der Karte mitzunehmen. Doch Dylan hat vorgesorgt - die angebliche Karte enthält nur eine Aufzeichnung Dylans, in der er Indra erklärt, dass sie alles bekommen hätte, wenn sie ihm vertraut hätte. Indra geht im Slipstream verloren; Tri-Gema fliegt ihr entgegen und geht ebenfalls in dem Slipstream-Labyrinth verloren...

Trivia:
Peter DeLuise agiert hier zusammen mit seiner Ehefrau Anna Marie Loder vor der Kamera statt wie üblich Regie zu führen. Die zwei sind die Highlights einer ansonsten verworrenen und überflüssigen Episode um ein neues "Babe of the Week."