2.07 Una salus victus / Angriff der Nietzscheaner

«vorherige | nächste» | zurück zu den Episoden

12.11.2001 / 19.06.2002

Gastauftritte: Adrian Hughes (Cuchulain Nez Pierce). Kendall Cross (Quechua).

Regie: Allan Kroeker
Drehbuch: Ashley Edward Miller & Zack Stentz
Requested: One Mark V ECM Unit,
1000 km of fullerene cable,
one low-yield nuclear warhead.
Purpose: Surprise party for a foreign dignitary.

Argosy Special Operations
Requisition form, CY 9512

Auf Rodina ist ein verheerendes Fieber ausgebrochen; die Andromeda soll den medizinischen Hilfsconvoi sicher dorthin geleiten, allerdings führt der kürzeste Weg durch das Territorium der Drago-Kazov. Dylan und Tyr versuchen deshalb, die Hauptstation der Drago-Kazov auf Acheron auszuschalten. Als ein Transportschiff aus dem Konvoi verloren geht, bricht Beka mit der Maru auf, um das Schiff zu finden, womit Harper als Verantwortlicher auf der Andromeda zurückbleibt. Beka trifft auf Nietzscheaner, die das Hilfsschiff zerstören. Eine Finte ihrerseits führt zur Kampfunfähigkeit des Gegners, aber auch die Maru ist schwer angeschlagen. In einem Wettlauf gegen die Zeit entsteht beinahe ein freundschaftliches Gespräch mit der Nietzscheanerin Quechua, während die Andromeda in einen nietzscheanischen Hinterhalt gerät und auch Dylan und Tyr auf Acheron feststellen müssen, dass die Plage auf Rodina Teil eines großen Plans der Draganer war, um die Andromeda und ihre Crew in eine Falle zu locken. Dylan greift zu drastischen Maßnahmen, um die Nietzscheaner zu besiegen.