Die Rassen:

Caldera | Magog | Nietzscheaner | Nightsider | Ogami | Perseiden | Than | Vedraner

Hier findet Ihr zu den meisten Rassen, die mehr als einmal auftauchen, jeweils eine kurze Charakterisierung sowie Bildmaterial.

 

Caldera (Kalderaner)


Geschichte: Die Kalderaner wären um ein Haar vor Jahrhunderten vom damals expandierenden vedranischen Kaiserreich ausgelöscht worden und überlebten dieses Kapitel ihrer Geschichte nur mit Mühe. Ihr Hass auf die Vedraner ist somit unglaublich.
Soziale Struktur: Innerhalb ihrer Gemeinschaft sind die Kaldera Demokraten in Reinkultur - leider beschränkt sich diese Einstellung nur auf ihresgleichen. Alle Entscheidungen werden kollektiv getroffen und ausgeführt, daher sind die Kaldera auch als "Rudeljäger" bekannt und ihre Form der Politik wird als "Kaldera Kommune" bezeichnet.
Körperliche Erscheinung: Etwas kleiner als durchschnittliche Menschen, sich aufrecht bewegende Reptilienähnliche. Ihre empfindlichen Augen werden in der Regel durch getönte Brillen geschützt. Hohlknochen. Die Vermehrung erfolgt über Eiablage; das Gelege wird von den Männern bewacht und betreut.
Folgen mit kalderanischer Beteiligung:
Season 2: "Last call at the Broken Hammer" (Zapfenstreich) | "Ouroboros" (Grenzgänger) | "The fair unknown" (Heimweh)
Season 3: Anspielung in "The lone and level sands": das Neue Commonwealth hat einen Friedensvertrag mit der Kalderakommune unterzeichnet.

zurück nach oben

  

Magog

  




Kein Volk ist so mysteriös wie die Magog. Ihre Herkunft ist unbekannt, ihr Lebenszweck ist Vernichtung und Fortpflanzung, sie erschaffen nichts. Obwohl man den Magog nicht anlasten kann, das Commonwealth zerstört zu haben, waren sie dennoch beteiligt - der Frieden, den das Commonwealth trotz Milliarden getöteter Nietzscheaner auf Brandenburg Tor mit den Magog vereinbart hatte, führte letztendlich zur nietzscheanischen Revolte und zum Sturz des Commonwealth. Die Magog taten ihr übriges, der Zivilisation den Rest zu geben, indem sie mordernd durch die Bekannten Welten zogen.

Magog sind eingeschlechtlich, über und über mit Fell bedeckt und erreichen durchschnittliche Größen von 1,50 m bis 1,60m; sie vermehren sich durch Ablage von Larven in paralysierten Wirtskörpern, vorzugsweise intelligenten Lebewesen. In ihren Fangzähnen befindet sich Nervengift.

Im Lauf der Serie entwickeln sich die Magog von einer Horde planloser Killerbestien zu Handlangern des Abyss, in dessen dunklen Plänen sie eine mächtige Rolle spielen. Die größte Bedrohung geht dabei vom sog. "Magogweltenschiff" aus.

Direkte Erscheinung in Staffel 1 + 2: 1.22 It's hour come round at last | 2.01 The Widening Gyre

zurück nach oben

  

Nietzscheaner

 

Guderian
1.05 Double Helix

Quotemoc
2.11 Bunker Hill
Geschichte: Der Forscher Paul Museveni begann mit gezielter "genetischer Züchtung" auf der Forschungsstation "Ayn Rand" am Rande der Milchstraßengalaxie. Die von ihm geschaffene Unterart des Homo Sapiens nannte er "Homo sapiens invictus" - und genauso fühlen und benehmen sich die Nietzscheaner, die ihre moralischen Grundsätze auf den iridischen Philosopphen Friedrich Wilhelm Nietzsche zurückführen (1844 - 1900 n.Chr.).
Soziale Struktur: Das nietzscheanischer Streben gilt dem bestmöglichen Überleben. Dies beinhaltet insbesondere gnadenlose Selektion (Sozialdarwinismus) sowie zahlreiche Vermehrung. Die schlimmste Strafe für einen Nietzscheaner ist es, seine Gene nicht vererben zu können oder zu dürfen. Die Nietzscheaner bestehen aus vielen Clans, die sich gegenseitig nicht unbedingt freundschaftlich gesinnt sind.
Körperliche Erscheinung: Grundsätzlich menschlich; die meisten Nietzscheaner tragen Knochenklingen an den Unterarmen, die sie als Waffe einsetzen. Außerdem zeichnen sich alle Nietzscheaner durch körperliche Perfektion/Makellosigkeit aus.
zurück nach oben

Khalid
1.08 Banks of the Lethe

Tyr mit Shukov Pashtu
2.22 Tunnel at the end of the light

Drago Musevenis Mumie
1.13 Music of a distant drum

Erin Shohashi
3.13 The risk-all point

Melea
4.05 Harper / Delete
 

Cuculain Nezpiers
1.20 Honey Offering &
2.07 Una Salus Victus

Gaeton mit Dylan
3.18 Deep midnight's voice

Pavati Quechua
2.07 Una Salus Victus
 

Charlemagne Bolivar
2.09 Into the labyrinth

William Ataturk
3.21 Day of Judgement &
3.22 Shadows cast by a final salute

Shig
4.04 Double or nothingness
 
   

Nightsider

 

Geschichte: Die Nightsider stammen ursprünglich aus der Dreiecks-Galaxis; ihre Heimatplanet wurde jedoch unbewohnbar, daher sind die Nightsider überall zu finden - allerdings nicht als gern gesehene Gäste.
Soziale Struktur: Nightsider sind rücksichtlos - ein Resultat ihrer Erziehung. Nachkommen werden dadurch erschaffen, dass erwachsene Nightsider ihren Samen ins Meer "schütten", wo sich kaulquappenähnliche Brut bildet, die die Ozeane leer frisst und zur Not sich auch gegenseitig verspeist. Erst als Erwachsene verlassen Nightsider das Wasser und werden ab diesem Zeitpunkt auch erst für die anderen Nightsider interessant.
Körperliche Erscheinung: Zierlicher als durchschnittliche Menschen, aufrecht, mit nagerähnlichem Gesicht und Gesichtsbehaarung. Die empfindlichste Stelle eines Nightsiders ist seine Nase; sein Gehör ist überdurchschnittlich gut, sein Sehvermögen dagegen etwas schlechter (typisch für Nachtaktive!).

Folgen mit Nightsider-Beteiligung:
Season 1: Pilotfilm | "Fear and loathing in the Milky Way" (Das Tagebuch des Hasturi)

zurück nach oben

 

Ogami





Treffender als Dylan in "Lava and rockets" kann man die Ogami nicht beschreiben: "Ogami - big, mean, ugly." ("Groß, gemein, hässlich.") Das ist tatsächlich beinahe alles, was über die Ogami bekannt ist. Sie sind Söldner und Kopfgeldjäger, berüchtigt für ihre akribische Vertragserfüllung, tauchen immer zu den unpassendsten Gelegenheiten auf, sind aber in ihren geistigen Möglichkeiten eingeschränkt. Über ihre Kultur und ihre Herkunft ist nichts bekannt. Ihre Erscheinung wechselt (in "Lone and level sands" haben die Ogami seltsame Auswüchse auf ihrem Schultern und kämpfen mit Streitäxten!).

Folgen mit Ogami-Beteiligung:

2.13 Lava and rockets | 3.05 The lone and level sands | 4.01 Answers given to questions never asked

 

Perseiden

 




Geschichte: Die Perseiden waren einst zur Blütezeit des Alten Commonwealth wie "Hans Dampf in allen Gassen"; kein Forschungsinstitut, kein Verwaltungsapparat, keine Lehranstalt ohne Perseiden. Perseiden waren alles, nur keine Soldaten - und litten deshalb umso schlimmer unter den Auswirkungen des Falls des Commonwealth. Schutzlos waren sie den Angriffen der Magog und anderer Räuberbanden ausgeliefert - bis sich die meisten Perseiden auf ihrem Heimatplaneten Ugroth versammelten, der mit 150 Milliarden Einwohner der am dichtesten besiedelte Planet der Bekannten Welten ist. Einige Außenposten - darunter Sinti - blieben bestehen. Die Perseiden entdeckten als erste den Slipstream.
Soziale Struktur: Perseiden sind zweigeschlechtlich, vermehren sich aber in der Regel im Paar. Ist der Nachwuchs auf der Welt, kümmert sich der Staat um diesen; die Bindung zu den Eltern bleibt oberflächlich.
Körperliche Erscheinung: Absolut menschlich, mit verlängerten Kinn und Blautönung der Haut. Perseiden glauben gerne, dass die Menschen eine Unterart von ihnen seien..
Folgen mit Perseiden-Beteiligung:
Season 1: "The Banks of the Lethe" (Reise in die Vergangenheit) | "Fear and loathing in the Milky Way" (Das Tagebuch des Hasturi) - indirekt
Season 2: "Ouroboros" (Grenzgänger) | "Tunnel at the end of the light" (Tunnel am Ende des Lichts)

zurück nach oben

  

Than-Tre-Kull

 
 

 





Geschichte: Die Than haben sich nach dem Fall des Commonwealth in ihr nicht von der Zerstörung betroffenes Reich zurückgezogen und die Beziehungen zu den anderen Völkern weitgehend eingestellt. Ihr Heimatplanet San-Ska-Re liegt in der Dreiecks-Galaxis. Than waren zu Zeiten des Alten Commonwealth gefragte Piloten.
Soziale Struktur: Than sind Hermaphroditen, die ihre Eier in gemeinsamen Gelegen ablegen. Bis zu 100 "Elternteile" sind daran beteiligt. Die Larven, die diesen Gelegen entschlüpfen, ernähren sich zunächst von speziellen Pilzen, bis sie soweit gereift sind, sich zu verpuppen und als Than in Erscheinung zu treten. Nur eines von 100 gelegten Eiern reift zum Erwachsenen heran. Dieser Than jedoch betrachtet alle Elternteile als seine Familie ebenso wie seine Gelege-Geschwister. Daher gehen Familienbande in die Tausende.
Körperliche Erscheinung: Insektoid mit Facettenaugen und Exo-Skeletten, aufrecht. Die Panzerfarben bestimmen die Kastenzugehörigkeit der Than. Gelb-braune Than sind vergleichbar mit normalen Arbeitern, dunkelgrün kennzeichnet Soldaten. Rubinrot ist den Technikern und Bauingenieuren vorbehalten, dunkelblau den Gelehrten und Wissenschaftlern. Die höchste Kaste sind die "Diamantfarbenen", die Königs- und Priesterkaste.
Folgen mit Than-Beteiligung:
Season 1: Pilotfilm | "The Banks of the Lethe" (Reise in die Vergangenheit)
Season 2: "A heart for falsehood framed" | "Dance of the Mayflies" (Eintagsfliegen)

zurück nach oben

  

Vedraner

 
Geschichte: Die Vedraner waren die treibende Kraft hinter dem Commonwealth. Ursprünglich erstreckte sich ihr Machtbereich nur über das vedranische Kaiserreich; als das Kaiserreich wegen seiner Größe auseinander zu brechen drohte, verlor die Kaiserin nach einem Bürgerkrieg die Macht und behielt nur den Titel. Statt dessen wurden Triumvire als Exekutivgewalt sowie eine gewählte Konklave als Legislative eingesetzt. Diese Reformen gelangen unter der Führung von Sani Nax Rifati, Dylan Hunts historischem Vorbild. Rifati öffnete das Kaiserreich für andere Völker - die Geburtsstunde des Commonwealth, in dem der Traum von Frieden und Gerechtigkeit für alle Völker Jahrtausende anhielt, bis es am Verrat der Nietzscheaner, die sich über den mit den Magog geschlossenen Frieden empörten, zerbrach.

Kultur: Über die eigentliche Kultur ist nicht viel bekannt. Dylan beschrieb seine Kindheit auf Tarn-Vedra als "Leben in einem Museum".

Soziale Struktur: Grundsätzlich matriarchalisch ausgerichtet (s. Kaiserin). Eine vedranische Frau hat bis zu vier Männer, deren Oberhaupt sie ist.

Körperliche Erscheinung: Wie in der griechischen Mythologie - aufrechte Wesen mit vier Beinen und zwei Armen. Blaues, dickflüssiges Blut (siehe Bild links).

Folgen mit vedranischer Beteiligung:
Season 2 - "The fair unknown" (Heimweh)

zurück nach oben | zurück zur Drift